El Jesús-Strand Playa del Jurado

Die Wanderung beginnt 16 m unterhalb der Kapelle El Buen Jesús (seit 1994 unter Denkmalschutz) mit dem Wanderweg PR LP12.2 Barranco del Jurado zum Meer. Der sich kontinuierlich verengende Weg kreuzt mit einer asphaltierten Strasse (Carretera de Las Palmeras), und man gelangt zu einem Neubau, an dem man rechts abiegen muss und kehrt dann, aufwärts gehend, wieder zur Strasse zurück. Von hier aus biegt man links ab und verfolgt den absteigenden Weg, der mit Kanaren-Ampfer, Rizinus , Agaven und Ackerland, auf dem Bananen und Avocados angepflanzt werden, gesäumt ist. Am Boden der Schlucht findet man den Brunnen Pozo del Jurado, der zur Zeit mit Betonbausteinen zugedeckt ist. Dieser Brunnen ist einer der Simbole des Bemühens der Bewohner Tijarafes Wasser für Eigenbedarf und Landbau zu erlangen. Hier findet man auch eine traditionelle Küstenansiedlung mit einer kleinen Bootsanlegestelle, die früher als Hafen für den Warenverkehr, besonders für Fisch und Salz, genutzt wurde.
Wenn man auf der rechten Bergseite hochgeht, hat man nach nur einer halben Stunde Fussweg neue Einblicke in die Schlucht, sowie in die Küstenregion des Dorfes Tijarafe mit der Höhle Poris de Candelaria.
Die Wanderung endet auf dem Morro de las Salinas, eine leichterkennbare
Felskuppe, die sich über die Küste erhebt. Heutzutage findet man hier einen panoramischen Wanderweg, der die Felskuppe umrundet und herrliche Aussichten auf die Küste Richtung Poris de Canelaria, sowie Richtung Pozo del Jurado bietet. Etwas weiter unterhalb liegt derAussichtspunkt Pozo Viejo (“Alter Brunnen”).