El Jesús – El Time

Unser Ausganspunkt ist die Kapelle del Buen Jesús, die seit 1994 unter Denkmalschutz steht. Ihr einfacher Baustil relefektiert den bescheidenen Charakter der Menschen, die in ihrer Umgebung wohnen.
Der Wanderweg führt zunächst zum Platz de La Pestana, an dem das
Kreuz La Pestana aufgestellt ist.
Kanaren -Ampfer, Glatte Baumschlingen, Kaktusfeigen und Mandelbäume begleiten uns in mittlerer Höhenlage auf dem Weg zum Platz Fuente del Toro, der vormals von den Einwohnern als Tränke für Mensch und Tier und als Waschplatz benutzt wurde.
Heutzutage findet man hier einen öffentlichen Picknickplatz, der den Wanderer zum Pausieren einläd.
Den Wanderweg weiterverfolgend treffen wir auf die ehemalige Schule vom Bezirk El Jesús, in der zur Mitte des 20.Jahrhunderts Kinder beiderlei Geschlechts unterrichtet wurden. Wir erkennen sie an der traditionellen Bauweise und den blauen Türen.
Durch das Flussbett der nächsten Schlucht gelangen wir zum Bezirk Arecida. Hier kann man verschiedene im kolonialen Stil konstruierte Gebäude erkennen, Überbleibsel der Auswanderungswellen nach Kuba.
Auf der Hauptstrasse finden wir ein im “Indiano” Stil gebautes zweistöckiges Gebäude, El Casino, dass bis in die 50er Jahre hinein eine
Art Festsaal war. Wenn wir unseren Weg weitergehen, gelangen wir zum Lomo de los Cardos, leicht zu erkennen an einem im oberen Teil aufgestellten von den Nachbarn traditionsgemäss geschmücktem Kreuz.
Anschliessend erreichen wir den Platz von La Punta und seinem hundertjährigen Kreuz. Die Wanderung endet am Aussichtspunkt El Time,
wo wir einen Barraquito (einen typischen kanarischen Kaffee) zu uns nehmen können, während wir einen wundervollen Ausblick zum Hafen Tazacortes, nach Los Llanos de Aridane, der Schlucht Las Angustias, der Küste La Puntas und nach links gelegen, dem National Park Caldera de Taburiente geniessen.