Amagar-Aussichtspunkt Las Cabezadas

Der Wanderweg beginnt ca. 90 m oberhalb des Kreuzes von Amagar, auf der linken Seite der Hauptstrasse LP-1 am Kilometerstein 58,7 und endet am La Piedra del Guanche (Stein des Guanchen), am höhsten Punkt des Aussichtspunktes Las Cabezadas, der neben El Roque de los Muchachos eine der umfassendsten Aussichten auf die Insel bietet.

Ein Teil dieses Weges führt über den Königsweg mit 32 Serpentinen bis zum Alto de El Time (“Anhöhe El Time”).

Im Verlauf der Wanderung findet man vier Aussichtspunkte, die herrliche Blicke auf die nordwestlichen Gemeinden, die Caldera de Taburiente, das Aridane Tal und auf die Westküste La Palmas erlauben.

Einer davon befindet sich am Kreuz von El Time.
Eine Legende erzählt, dass eine Frau bei Neumond die Serpentinen von
El Time mit ihrem kranken Sohn herabsteigen musste. Um etwas sehen zu können, benutzte sie eine Strebe des Kreuzes als Fackel.
Nachdem es ihrem Sohn besser ging, ersetzte sie das alte Kreuz durch ein neues.
Man sagt, dass man seit dieser Nacht ein sich bewegendes helles Licht in der Dunkelheit sehen kann, das an den Mut, den diese Mutter für ihren Sohn bewiesen hat, erinnert.

Der Wanderweg endet am Mirador Las Cabezadas. Der höhste Punkt des
Aussichtspunktes, La Piedra del Guanche, soll dem letzten eingeborenen Häuptling Atogmatoma gedenken.